Nordhessische Wurfmeisterschaften

Am 27.04.2019 finden im Stadion Blumenhain die Nordhessischen Wurfmeisterschaften statt.

In den Disziplinen Kugelstoßen, Diskuswerfen, Speerwurf und Hammerwerfen werden die "Besten" in Nordhessen gesucht.

Ab der Altersklasse U12 bis zu den Männern und Frauen haben sich bereits 65 Athletinnen und Athleten angemeldet. Der Meldestand wird bei Bedarf immer aktualisiert er ist ersichtlich unter

laportal.net

Es werden für die Durchführung der Wettkämpfe noch Kampfrichter/Helfer gesucht. Hier der Auszug der Wettkampfbestimmungen der Region Nord.

Mit der Meldung hat jeder Verein, der mehr als 5 Athleten gemeldet hat, jeweils einen Helfer zu stellen. Dieser muss namentlich bei der Meldung mit angegeben werden.

Folgende Vereine müssen jeweils noch einen Helfer melden. Meldung der Helfer an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

ESV Jahn Treysa,  LAV Kassel,  SSC Vellmar,  TSV Remsfeld,  TSV Frankenberg

 

 

Saisonstart der TuSpo-Kanuten

Erst Frühjahrsputz dann Frühjahrsfahrt

Nachdem sich die Kanuten des Tuspo Borken am 6. April getroffen hatten, um endgültig den Winter aus dem Bootshaus zu fegen, ging es am 7.April zum Saisonstart auf die Eder. Bei der ersten gemeinsamen Fahrt des Jahres, sollte die Strecke von Fritzlar nach Altenbrunslar unter die Boote genommen werden. Nachdem alle Boote verladen waren, ging es pünktlich um 10 Uhr los in Richtung Einsatzstelle Fritzlar. Für heute war eine Ablassmenge von 10 m³/s angesagt, was eine interessante Fahrt versprach, weil es bei diesem Wasserstand einige Untiefen zu umpaddeln gab. Bei bestem Wetter machten sich dann 9 Paddler auf die 17 Kilometer lange, wunderschöne Strecke durch die Ederauenlandschaft. Es ist immer wieder ein besonderer Genuss der Natur vom Wasser aus beim Start ins Frühjahr zuzusehen. Beim einzigen Wehr, das es bei dieser Fahrt zu umtragen galt, machten wir dann unser Mittagspicknick. Gut gestärkt ging es anschliesend weiter, vorbei an vielen Spuren des fleißigen Holzfällers Biber. Zu schnell ging der schöne Tag an der Ausstiegsstelle Altenbrunslar zu Ende, aber das Paddeljahr hat damit ja erst begonnen und viele Touren sollen noch folgen. Gerne auch mit Gästen. S.P.W.

25. Werfermehrkampf für Senioren, ein erfolgreicher Einstand in die Freiluftsaison.

Im September 1996 fand auf Initiative des damaligen Trainers der Werfer Günter Kolms der 1. Werfermehrkampf statt. Anfangs gab es noch 2 Veranstaltungen pro Jahr, in der Zwischenzeit gibt es nur eine, damit beginnt immer die Freiluft Saison. Seit 19 Jahren sind immer unsere Holländischen Freunde zu Gast. Bei der 25. Veranstaltung waren wieder 3 Holländer mit am Start. Höhepunkte in den Jahren waren der Hessencup mit Thüringischen Meisterschaften im Jahre 2000 und im Jahre 2003 die Deutschen Meisterschaften.

Die 25. Auflage fand bei bestem Leichtathletik Wetter statt. Traditionell bekamen die Punktbesten wieder eine „Ahle Worscht“. Die Ungarin Erika Fändrich die für den TV Heppenheim startet und Klaus Kynast vom ASC Dortmund waren diesmal die glücklichen. Zur 25. Auflage hatte der TuSpo diesmal für die Athleten und Kampfrichter eine kleine Überraschung bereit, es gab für jeden „Küsschen“. Vom Tuspo am Start waren Annette Engelhard und Basilius Balschalarski. Damit die Veranstaltung reibungslos über die Bühne geht braucht man viele fleißige Helfer im Hintergrund, vor, während und nach der Veranstaltung. Diesen Helfern nochmals recht herzlichen Dank und wir hoffen auf weitere Unterstützung bei den nächsten Wettkämpfen (Nächster Termin 27.04.2019). mh

Hier die Ergebnisse

 

Abteilung Leichtathletik - neue Abteilungsleiterin!

Pünktlich um 19.30 Uhr eröffnete die Abteilungsleiterin Pia Hermann die Jahres-Vollversammlung der Leichtathleten und lud zunächst zu einem kleinen Imbiss ein. Aktuell hat die Abteilung 266 Mitglieder, davon sind 107 weiblich und 159 männlich. Neben den aktiven Sportlern in den Trainingsgruppen von Doris Lang und Volker Henkel, Jutta Junker und Annette Engelhardt, sowie Manfred Heinz, gibt es noch die Senioren-Sportgruppe und die große Läufergruppe mit ihrem Leiter Reinhold Jäger.

Jährlich werden fünf Veranstaltungen im Blumenhain-Stadion durchgeführt: der Werfermehrkampf, die Wurfmeisterschaften, ein Feriensportfest, ein Läufermeeting und die Kinderleichtathletik. Ein herzliches Dankeschön ging an die vielen Kampfrichter und Helfer, ohne deren unermüdlichen Einsatz diese Veranstaltungen nicht so erfolgreich wären.

Für ihren Trainigsfleiß, ihre Erfolge und ihre Vorbildfunktion wurden die Schülerinnen Merle Tetem (Sch A), Josephine Otto (Sch B) und Sophia Fröhlich (Sch C) mit der Wander-Ehrentafel ausgezeichnet, ebenso Matthis Heinz (Sch A), der leider verhindert war.

Gemäß der Satzung muss jährlich die Abteilungsleitung neu gewählt werden. Die bisherige Abteilungsleiterin stellte sich nicht zur Wiederwahl zur Verfügung. Zur neuen Abteilungsleiterin wurde Jutta Junker einstimmig gewählt. Sie wünscht sich aus den Reihen der Aktiven rege Unterstützung für die Organisation und Durchführung der Wettkämpfe, und ein erfolgreiches Jahr für alle Sportler. pr

 

v.l. Pia Hermann, Josi Otto, Sophia Fröhlich, Merle Tetem und die neue Abteilungsleiterin Jutta Junker

TuSpo Borken mit überzeugendem Saisonabschluss

BASKETBALL-BEZIRKSLIGA

ACT Kassel 4 - TuSpo Borken 1: 52:100 (26:53) – 17.03.2019

Mit einem deutlichen Auswärtssieg gegen die Nachwuchsmannschaft des ACT Kassel schlossen Borkens Basketballer die diesjährige Saison in der Basketball-Bezirksliga ab. Am Ende freut sich die Mannschaft über die Vizemeisterschaft. Nach dem Hinspiel wussten die Spieler des TuSpo, wo die Stärken der gegnerischen Mannschaft liegen. Dennoch war insbesondere das Anfangsviertel noch sehr durchwachsen: Kassels junge Spieler hielten zunächst gut mit und fanden durch gutes Passspiel oft eine Antwort auf Borkens Punkte. Somit gingen die Bugs mit einer knappen 22:21-Führung in den zweiten Spielabschnitt, stellten dann jedoch die Verteidigungsstrategie um, was sich prompt auszahlte: ACT fand nicht mehr zu seinem Spiel und Borken dominierte das Viertel mit 31:5 Punkten. Hinzu kam, dass sowohl Spieler als auch der Trainer des Gastgebers mit den Schiedsrichtern haderten und sich nicht beherrschen konnten – dies führte zu technischen Fouls für Kassel und zu zusätzlichen Zählern für die Gäste. Im dritten Viertel zeigte sich wiederum ein ausgeglichenes Spiel von beiden Mannschaften, nachdem Kassel in der Verteidigung sehr bissig agierte und Borken sich mehrere Ballverluste leistete, doch im Schlussviertel brachen die jungen Spieler von ACT dann endgültig ein. Den finalen Spielabschnitt beherrschten die Bugs wiederum mit 30:9 Punkten und fuhren am Ende einen mehr als deutlichen Sieg ein. Herausragende Spieler auf Seiten des TuSpo waren zum wiederholten Male Aufbauspieler Helmut Stotz und Flügelspieler Jörg Jakob, die sowohl in der Verteidigung als auch in der Offensive wichtige Akzente setzten. Für den TuSpo liefen auf (Punkte in Klammern): Alexander Anohin (5), Eugen Brausmann (8), Nils Fröhlich, Jörg Jakob (26), Kai Klepp (1), Christoph Pfeiffer (12), Philipp Stirn (11), Helmut Stotz (37). Auch wenn es mit der anvisierten Meisterschaft leider nichts wurde, freut sich die Mannschaft dennoch über die erfolgreiche Spielzeit mit zehn Siegen bei nur zwei Niederlagen. Auch in der kommenden Saison werden die Bugs wieder versuchen, die Meisterschaft zurück nach Borken zu holen. Die Mannschaft bedankt sich an dieser Stelle für die Unterstützung durch die Zuschauer, die sowohl in der heimischen Großsporthalle, aber auch bei dem einen oder anderen Auswärtsspiel vor Ort waren. (kk)

Kreistag der Leichtathleten

In Obervorschütz fand in diesem Jahr der Kreistag der Leichtathleten statt. Vom TuSpo wurden Reinhold Jäger und Waldemar Scholz als Vorstandsmitglied verabschiedet. Auf Vorschlag des Kreisvorsitzenden wurde Waldemar Scholz für 41 Jahre Mitarbeit im Vorstand von den Anwesenden zum Ehrenvorstandsmitglied ernannt. Waldemar war von 1975 bis heute Kampfrichter, von 1981 bis 1991 Kreissportwart, von 1991 bis 1999 Jugendwart und im Großkreis seit 1999 bis heute Seniorenwart. Nachfolger von Reinhold Jäger als Schriftführer wurde Martin Herbold.

In der Versammlung wurden auch erfolgreiche Sportler des TuSpo geehrt, einmal mehr war es Basilius Balschalarski und Josephine Otto die für ihre überragenden Leistungen im Jahr 2018 mit einem Präsent und einer Urkunde ausgezeichnet wurden.

Die geehrten 2. v. links Josi Otto und rechts Basilius Balschalarski

Auch 2019 wird wieder ein FSJ angeboten

In Zusammenarbeit mit der Gustav-Heinemann-Schule, Borken hat der TuSpo 1896 e.V. 2018 erstmal ein FSJ im Sport angeboten. Nach den guten Erfahrungen soll diese Zusammenarbeit weiter fortgesetzt werden. Deshalb bietet der TuSpo 1896 e.V. auch 2019 wieder eine FSJ im Sport an.

Du bist zwischen 16 und 27 Jahren alt, möchtest nach der Schule erstmal etwas praktisches machen, bist am Sport interessiert und möchtest gerne Kinder und Jugendliche betreuen und trainieren?

Dann bewirb Dich jetzt beim TuSpo 1896 e.V., Borken – Postfach 1106 – 34577 Borken oder online bei This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it..

More Articles ...

Kontakt

TuSpo 1896 e.V. Borken
Postfach 1106
34582 Borken

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Förderer