Rope Skipping Gauwettkampf in Melsungen-Röhrenfurth

Gute Platzierungen der Skipping Frogs vom Tuspo Borken

Trotz denkbar ungünstigem Termin und mit dem Wissen, nicht im „normalen“ Trainingsmodus zu sein, haben sich elf Tuspo – Springer zur Gaumeisterschaft gemeldet. Eine Woche nach den Sommerferien, nach sechs Wochen Trainingspause. Neben den Melsungern mit 24 Startern war der Tuspo Borken mit 11 Startern der zweitstärkste Verein. Trutzhain hatte 5 Skipper am Start und ein Gastverein aus dem Taunus (Köppern) war mit 7 Springern dabei.

Für drei Borkener Mädchen war es die erste Wettkampferfahrung und sie haben gleich gute Ergebnisse erzielt. Lina-Marie Beyer belegte den 3. Platz in ihrer Altersklasse, Viola Reichelt einen 4. und Frida Keim den 6. Platz. Toll gemacht! Den Mädchen, die ihren ersten kleinen Freestyle gesprungen sind, kann man nur gratulieren. Mit so wenig Trainingsmöglichkeit haben sie super Plätze erzielt! Johanna Koch hat als jüngste in dieser Wettkampfart das beste Ergebnis von allen erzielt und durfte sich über einen 1. Platz freuen. Dicht gefolgt von Sarya Karas auf Platz 2 und von Johanna Dörr auf Platz 3. Lilly Siemers kam in ihrer Altersklasse vor Vanessa Bruch, die auf dem 4. Platz landete, auf den 3. Platz. Toll, dass sie so viel Mut hatten, sich der neuen Aufgabe zu stellen! Da die Nerven wohl nicht ganz mitgespielt haben, konnten Emily Leibig und Yara Schwalm als alte Hasen leider nicht zeigen, was im Training wesentlich besser geklappt hat. Dennoch kamen sie in ihrer Altersklasse auf Platz 4 und 5. Für die Qualifikation zur Hessischen Meisterschaft hat das leider nicht gereicht. Elena Gerber verfehlte die Qualifikation (1500 Pkt.) nur um knappe 29 Punkte, konnte sich aber trotzdem über einen 2. Platz freuen. Mit diesem zweiten Platz beendet nun Elena ihre „Wettkampfkarriere“.

Ein besonderes Highlight konnten alle Anwesenden miterleben. Elina Vavenkov von der MT Melsungen knackte den deutschen Rekord im zwei Minuten Speed mit 313 Zählern!

Wir danken den Ausrichtern, den Teilnehmern, den Kampfrichtern und den Eltern für einen schönen harmonischen Wettkampftag und gratulieren allen zu ihren tollen Platzierungen! K.G

Läufermeeting ein voller Erfolg

 

 

152 Starterinnen und Starter gingen beim Läufermeeting des TuSpo Borken an den Start. Erstmals durch den Ausfall des Feriensportfestes gingen die 400 m Läufer und Hochspringer mit an den Start. Für eine ordnungsgemäße Durchführung waren 43 Kampfrichter bzw. Helfer im Einsatz sowie die notwendigen Helfer für die Versorgung der Sportler. All diesen Helfern ein herzliches Dankeschön ohne sie könnte solch eine Veranstaltung nicht stattfinden.

Eingebettet in das Läufermeeting waren Meisterschaften der Region Nord und des Schwalm - Eder Kreises. Im Hochsprung überzeugten bei den Männern Marc Kleinmann der 1,72 m übersprang. In der weiblichen U18 hatte Annalena Lieser ihren ersten Wettkampf den sie mit übersprungenen 1,32 m beendete und in der Klasse W12 übersprang Lilien Otto 1,20 m. Die Meisterschaftsrennen begannen mit den Kreis Meisterschaften über 400 m. Mit 51,73 Sekunden lief Paul Kirschner insgesamt die zweitschnellste Zeit, in seiner Altersklasse gelang ihm damit ein überlegener Sieg. Helmut Kleinmann siegte in der AK M60 mit 74,90 Sekunden. Über die 2.000 m Strecke überzeugte Sophia Fröhlich die auf Anhieb die 8 Min Grenze unterbot, mit 7:55,97 Minuten belegte sie den 3. Platz bei den Regionalmeisterschaften der Sieg bei den Kreis Meisterschaften war ihr aber nicht zu nehmen. Im Rahmenwettbewerb der Kinder W9 über 1.200 m Stadioncross belegten Kiara Großkopf und Charlotte Lux die Plätze zwei und drei mit Luisa Fröhlich und Laura Rippel folgten weitere Borkener auf den Plätzen 4 und 6.

Beim 5.000 m Lauf ging die noch der Altersklasse U18 angehörende Lea Albert bei den Frauen an den Start sie siegte damit in der Region und im Kreis 22:06,51 Minuten betrug ihre Zeit. Ebenfalls Regionalmeister und Kreismeister wurden Katja Stilting W40, Malek Baschar M55, Martina Keilbach W50 und Manfred Fust M70.

Die physiotherapeutische Betreuung der Sportler übernahmen Schüler der Bringmann Schule aus Bad Wildungen, auch hierfür ein herzliches Dankeschön.

Ergebnisse

Läufermeeting mit Meisterschaften im Hochsprung im Blumenhainstadion

Auch in diesem Jahr ruft die Laufbahn in Borken zum Meeting. Am Samstag den 17.08. also in guten drei Wochen ist es wieder soweit und der Tuspo Borken lädt zum Kräftemessen der Läuferinnen und Läufer im Kreis auf der Laufbahn ein. Bis zum 10.08.2019 können interessierte Starter der Leichtathletik Region Nord und weitere Teilnehmer die an den Kreismeisterschaften im Schwalm Eder Kreis teilnehmen wollen ihre Meldung bei Manfred Heinz abgeben. Die Meldegebühr für Erwachsene beträgt auch in diesem Jahr wieder 5,-€ und wird bei einer Nachmeldung auf 7,-€ aufgerundet. Jugendliche unter 16 Jahren starten zu 2,50€, während die älteren zu 3,50€ an die Startlinie gehen dürfen. Im Rahmen der Veranstaltung findet auch in diesem Jahr wieder die Meisterschaft im Hochsprung statt. Pünktlich um 13Uhr starten die Hochsprungwettkämpfe MU16-U12 in ihre Wettkämpfe während um 13:30Uhr der 1200m Stadioncross Start der Läuferinnen und Läufer erfolgt. Um 14:45 starten die 400m Kreismeisterschaftsläufer Schwalm Eder schließlich zu ihren „Bahnen“ auf der Laufbahn. Für die Langstreckenstarter ist es wichtig, dass im Vorfeld eine Zielzeit bei den Läufern genannt wird, anhand dieser die späteren Startergruppen eingeteilt werden. Eine Veröffentlichung erfolgt im Vorfeld der Veranstaltung auf der Homepage des Tuspo Borken. Die 2000m im Stadioncross starten schließlich um 13.45, während darauf folgend um 15:15 die 3000m Läufer an den Start gehen. Die Langstreckenstarter gehen ab 15:45 auf ihre 5000m Bahnen.

Für das Läufermeeting werden auch aktive Rundenzähler (Kampfrichter) benötigt, diese können sich bis Meldeschluss bei Manfred Heinz melden. (bw)

Ausschreibung

Weiterhin gesucht! Tuspo Borken sucht Bewerber für ein FsJ im Sportverein!

Gemeinsam mit der Gustav Heinemann Schule sucht der Tuspo Borken weiterhin Bewerber für ein FSJ im Sportverein. Nachdem der Vorstand um Ingo Kirmeß im Premierenjahr mit der Absolventin Lisa Schlick bereits gute Erfahrungen gesammelt hat, möchte man nun auch weiterhin eine freie Stelle für das soziale Jahr anbieten. Gesucht werden Bewerber zwischen 16 und 27 Jahren die gerne Kontakt mit Kindern und Jugendlichen haben und sich in der aktiven Vereinsarbeit einbringen wollen. Im Tuspo bietet sich die Möglichkeit erste Erfahrungen in vielen verschiedenen Abteilungen zu sammeln und gleichzeitig erste Kontakte zu engagierten Übungsleitern zu knüpfen. Hierbei lassen sich leicht praktische Erfahrungen im Umgang und der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sammeln, denn gerade in der Jugendarbeit stellt der Tuspo Borken eine feste Größe im Vereinsleben in und um Borken dar. Interessierte Bewerber sollten auch Interesse haben mit den Kindern ins Gespräch zu kommen, diese zu Betreuen und sich mit diesen zu beschäftigen.

Interessierte Bewerber können sich direkt beim Tuspo Borken bewerben.

Ingo Kirmeß
1.Vorsitzender Tuspo Borken
Postfach 1106
34577 Borken oder Online an: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Neuer Pfiff für die Jugendarbeit - Wie kann man die Zukunft gestalten?

Auf Einladung von Jugendwartin Lisa Schlick waren Ronny Schulz von der Hessichen Sportjugend, sowie Jonas und Tobias von der Sportjugend Schwalm-Eder nach Borken in das frisch renovierte Vereinsheim gekommen um gemeinsam mit interessierten Jugendlichen, Übungsleitern und Mitgliedern des Vorstands über die zukünftige Jugendarbeit zu sprechen. Ziel war zu erörtern wie man gemeinsam mit den Jugendlichen neuen Schwung in die Jugendarbeit bringen kann und ein Konzept für die Zukunft erarbeitet werden kann. Nun soll im Sommer 2020 ein erster Meilenstein gesetzt und in Zusammenarbeit der Jugendwartin mit den Jugendlichen ein Sommerangebot unter dem Motto „Ferienangebot Sommer 2020“ in Borken erarbeitet werden. Im Coaching wurden schließlich viele weitere Ideen erarbeitet und sollen in Zukunft umgesetzt werden. Ein Anfang ist gemacht.

Der unter 3h Mann aus Borken - Michael Rommel 42,195km auf Fehmarn in 2:56:27!

Das war Stark! Michael Rommel als nordhessischer Vertreter hat auf Fehmarn ein wahres Traumergebnis für jeden Marathonläufer hingelegt. In 2:56:27 blieb der Marathonläufer vom Lauftreff der Tuspo aus Borken mit starken 3:04min unter 3h und erreichte damit eine wahre Glanzzeit, vor allem wenn man bedenkt dass die „Profis“ eine Marathon in 2:01 finishen und die meisten Amateure einen Marathon nicht unter 3:30 bestreiten. Diese Zeit dürfte Michael Rommel nun länger in Erinnerung bleiben, zumal Rommel mit dieser tollen Leistung zugleich auch das Podium betreten durfte und eine Ehrung für den dritten Platz auf Fehmarn entgegen nahm. Eine starke Leistung für den Marathonsport und die Riege der Marathonläufer in Borken, aber auch eine tolle Werbung für den Nordhessischen Laufsport. Wir sind gespannt auf den nächsten Marathon.

Vier Medaillen bei Deutschen Seniorenmeisterschaften

In Leinefelde-Worbis / Thüringen fanden die Deutschen Seniorenmeisterschaften statt. Eine Athletin und zwei Athleten hatten sich im Vorfeld für diese Meisterschaften qualifiziert und gemeldet. Der mehrfache Deutsche Seniorenmeister Basilius Balschalarski glänzte in der Altersklasse M70 mit einem kompletten Medaillensatz. Im Diskuswerfen belegte Basilius mit 34,27 m den 7. Platz. Die Bronzemedaille kam im Weitsprung zustande der weiteste Sprung wurde mit 4,34 m gemessen. Die Silbermedaille gab es für Basi im Stabhochsprung dort überquerte er 2,10 m. Im Speerwerfen ging Basi zunächst in Führung aber im 4. Versuch ging Helmut Hessert aus Mainz in Führung, der Konter von Basi kam dann im 5. Versuch mit 38,43 m hatte er am Ende mit 8 cm die Nase vorn, 38,43 m reichten am Ende für die Goldmedaille. Annette Engelhardt war beim Hammerwerfen am Start von Anfang an war sie auf dem 3. Platz zu finden mit 35,05 m gewann sie am Ende die Bronzemedaille. Kurzfristig wegen Verletzung musste der Hessische Meister in der AK M55 über 400 m Olaf Hentschke leider absagen. Herzliche Glückwünsche an die Medaillengewinner.

More Articles ...

Kontakt

TuSpo 1896 e.V. Borken
Postfach 1106
34582 Borken

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Förderer