TuSpo Borken dominiert letztes Heimspiel der Saison

TuSpo Borken I – ACT Kassel 5: 110:43 (47:24) – 09.02.2019

Borkens Basketballer siegten ohne Probleme gegen ACT Kassel 5.

Am vergangenen Wochenende empfingen die Borken Bugs den Tabellenletzten der Basketball-Bezirksliga in der heimischen Großsporthalle – ein Sieg war deshalb Pflicht. 

Allerdings gestaltete sich der Auftakt der Begegnung ein wenig holprig – die Gastgeber kamen zwar offensiv gut ins Rollen, doch die Mannschaft des ACT konnte in den Anfangsminuten immer wieder kontern. Erst in den letzten Minuten des ersten Viertels konnten die Bugs dann schließlich eine 10-Punkte-Führung herausspielen, mit der man in den zweiten Spielabschnitt ging. Hier drückte Borken dem Spiel dann allerdings endgültig seinen Stempel auf – eine bissige Verteidigung führte dazu, dass die Gäste kaum Punkte erzielen konnten. Die Führung des TuSpo erhöhte sich schließlich auf 23 Punkte, sodass man sehr zuverlässig in die Halbzeitpause ging. Auch nach der Pause änderte sich am Gesamtbild der Begegnung nichts mehr: Borken kontrollierte sowohl in Angriff als auch Verteidigung die Partie und ließ den Gästen keine Chance. Auf Seiten der Bugs überragten an diesem Abend Flügelspieler Jörg Jakob mit insgesamt 30 Punkten sowie Aufbauspieler Helmut Stotz, der weitere 26 Zähler beitrug. Insgesamt erzielten sechs Spieler zweistellige Punktzahlen, was für eine geschlossene Mannschaftsleistung spricht. Für Borken spielten (Punkte in Klammern): Eugen Brausmann (10), Nils Fröhlich, Jörg Jakob (30), Kai Klepp (11), Christoph Pfeiffer (12), Philipp Stirn (16), Helmut Stotz (26), Burak Tastemel (3), Michael Wagester (2). 

Am kommenden Wochenende spielt der TuSpo im Top-Spiel der Saison auswärts bei ACT Kassel 6. Gegen den aktuellen Tabellenführer und Meister aus der vorangegangen Saison erwartet die Bugs eine anspruchsvolle Aufgabe – mit einem Sieg wäre die Meisterschaft für den TuSpo in Reichweite.  (kk)

Kontakt

TuSpo 1896 e.V. Borken
Postfach 1106
34582 Borken

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Förderer