Kreismeisterschaften der Leichtathleten in Felsberg und Nordhessische Meisterschaften Teil 1 in Baunatal

Nach dem Schneefall kam der Wettkampf. Völlig überrascht wurden die Leichtathleten bei ihren Kreismeisterschaften in Felsberg als am frühen morgen plötzlich die Landschaft über weite Teile mit Schnee bedeckt war. Im Laufe des Tages kam zum Glück kein Schneefall mehr hinzu, aber empfindliche Kälte drückte auf die Leistungen. Leider waren wiederum nur sehr wenige Athleten vom TuSpo am Start. In der Klasse W12, mit den meisten Teilnehmerinnen, war Sophia Fröhlich am Start. Im 75 m Lauf belegte Sophia nach 12,07 Sek den 7.Platz, im Weitsprung war es der 4. Platz mit 3,62m, gemeinsam mit Lea Harle, Caitlin Pfeiffer und Nele Wettlaufer (Remsfeld) belegt Sophia in der StG Schwalm-Eder den 3. Platz. Zum Abschluss kam für Sophia der Höhepunkt, der 800 m Lauf, bis 600 m vor dem Ziel lief sie immer an der zweiten Position dann begann ihr Endspurt, ihr Sieg in 2:54,97 Min war zum Schluss ungefährdet. Im 100m Lauf der wegen Ausfall der Zeitmessung wiederholt werden musste kam Paul Kirschner in der AK MJU18 nach 12,38 Sek als 3. ins Ziel. Beim 200 m Lauf konnte Paul dann sein Stehvermögen ausspielen nach 24,09 Sek kam er diesmal als Sieger ins Ziel. Mit der 4x100 m Staffel der StG Hessen Nord siegte Paul ebenfalls, seine Mitläufer kamen vom TSV Remsfeld (Tim Göbel, Lucas Natusch und Fabian Feldmann) die gemessene Zeit betrug 46,29 Sek. Im Weitsprung ging Claudius Trebing an den Start mit 5,79 m belegte er den 2. Platz in der AK MJU20.

Leichtes Spiel hatten die Senioren, Basilius Balschalarski kam zu drei Siegen in der AK M70 (100 m 14,82,  Weitsprung 4,02 m Hochsprung 1,25 m). Ebenfalls drei Siege auf dem Konto hatte Jörg Grebing in der AK M55 ( 100 m 13,81,  200 m 28,59m,  Weitsprung 4,62m)  Zwei Siege verbuchte Helmut Kleinmann in der Altersklasse M60 (200m 35,16,  800m 2:57,43) im 100 m Lauf kam er als zweiter in 16,71 Sek ins Ziel. Einen Sieg verbuchte Hans Joachim Schröder in der AK M55 siegte er im 800m Lauf in 2:38,79 Min. Olaf Hentschke landete sowohl im 200m Lauf (29,98) als auch im 800m Lauf der AK M55 auf dem 2. Rang.

  

In einem Abendsportfest in Baunatal eingebettet waren einige Lauf Disziplinen sowie der Dreisprung als Nordhessische Meisterschaft ausgeschrieben. War das Wetter am Anfang nur kühl so kam im Laufe des Abends der Regen hinzu d.h. wieder keine gute Voraussetzung für gute Leistungen. Im Dreisprung der Altersklasse MJU20 war Claudius Trebing am Start nachdem er am Anfang noch mit Schwierigkeiten zu kämpfen hatte kam seine beste Leistung zum Schluss als der Regen kam, 12,35 m stehen in der Ergebnisliste was den 2. Platz bedeutete. Danach kam der 400m Lauf im ersten Lauf waren die Senioren an der Reihe, Olaf Hentschke (M55) überquerte in 64,64 Sek als Erster die Ziellinie. Mit Hans Joachim Schröder folgte ein weiterer TuSpo Athlet, er benötigte 69,28 Sek. Helmut Kleinmann kam als Zweiter der AK M60 mit 75,51 Sek in Ziel. Im nachfolgenden Lauf folgten die anderen Altersklassen hier war es Paul Kirschner der die schnellste Zeit lief, als Sieger der AK MJU 18 überquerte er in 53,84 Sek das Ziel. Hans Joachim Schröder (5:42,08 min) und Helmut Kleinmann (6:10,54 min) belegten beim 1.500m Lauf in ihrer Altersklasse jeweils den 2. Platz. Die Staffeln der StG Hessen Nord siegten in der AK MJU20 und MJU18,  mit dabei vom Tuspo Claudius Trebing und Paul Kirschner.  mh

Kontakt

TuSpo 1896 e.V. Borken
Postfach 1106
34582 Borken

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Förderer