Erfolgreicher Start der Leichtathleten nach Corona Pause.

In Zella Mehlis und Gelnhausen kämpften die Leichtathleten um Titelehren.

Bei den Senioren in Zella Mehlis erkämpfte Basilius Balschalarski im Fünfampf der Männer M 70 seinen 15. Deutschen Meistertitel. Nach drei Übungen lag Basilius noch auf Platz Zwei durch einen sehr guten Speerwurf rückte Basilius an die Spitze, die er im abschließendem 1.500 m Lauf verteidigte. Seine Leistungen im Einzelnen, Weitsprung 4,21 m, Diskuswerfen 32,32, 200 m Lauf  31,90 sec,  Speerwerfen 38,53 m und die 1.500 durchlief er in 6:52,81 min. Mit 3.559 Punkten hatte er am Ende über 600 Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten.

Bei den Hessischen Jugendmeisterschaften in Gelnhausen überraschte Paul Kirschner beim 400 m Lauf. Auf der Außenbahn begann Paul das Rennen sehr schnell und bog mit deutlicher Führung auf die Zielgerade ein. Bis zum Ziel verteidigte er diese Führung und lief als Erster durchs Ziel die Anzeige im Ziel zeigte mit 51,23 Sekunden bereits eine neue Bestleistung an, nach der genauen Zielauswertung waren es dann 51,19 Sekunden.  Nach dem Lauf wer er zunächst sehr erschöpft, was aber bereits nach einer halben Stunde fast wieder vergessen war, denn da stand er am Start für die 200 m Strecke. Bei diesem Lauf war die Luft raus und nach 24,23 Sekunden kam er als Achter ins Ziel. Für Paul  war es nach den Plätzen zwei und drei die er bei Hessischen Meisterschaften bisher errungen hatte die Krönung  „Die Meisterschaft im 400 m Lauf.“

mh

Kontakt

TuSpo 1896 e.V. Borken
Postfach 1106
34582 Borken

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Förderer