15. Meistertitel für Basilius Balschalarski

Zella-Mehlis. Weiter auf Top-Niveau bewegt sich Basilius Balschalarski (TuSpo Borken). Erfolgreich verteidigte der heimische Dauerbrenner unter 17 Athleten bei der Deutschen Senioren-Mehrkampf-Meisterschaft der Leichtathleten in Zella-Mehlis mit 3559 Punkten sowie mit 622 Zähler Vorsprung seinen Titel im Fünfkampf der M 70. Dieses ist für den nimmermüden Alterssportler aus Melsungen bereits der 15. DLV-Meisterwimpel in seiner jeweiligen Altersklasse sowie der größte Vorsprung aller Sieger zum Zweitplatzierten in den zehn Wettbewerben der Männer.

Doch es war ein hartes Stück Arbeit. Im Weitsprung sowie im Diskuswerfen ging erst einmal Georg Ortloff (LAC Quelle Fürth) in Führung und hielt diese auch noch nach dem 200-Meter-Lauf. Erst im Speerwerfen wendete sich das Blatt. Mit 38,53 nahm Balschalarski dem Konkurrenten aus Bayern achteinhalb Meter ab und zwang ihn anschließend durch ein hohes Anfangstempo über 1500 Meter (6:52,8) sogar zur Aufgabe.

Als Neunter unter 18 Athleten war Bernd Gabel (MT) mit 2185 Punkten der beste hessische Starter im Fünfkampf der M 60 und hatte mit 31,97 m im Diskuswerfen sein bestes Resultat. Bei der ersten ebenfalls am Fuße des Thüringer Waldes ausgetragenen Senioren-DM im Gewichtwerfen gewann Carmen Krug (Zella/SSC Vellmar) mit 12,62 m Bronze im Gewichtwerfen (7,26 kg) der W 50. Ein Novum prägte in Corona-Zeiten die Siegerehrungen dieser Titelkämpfe. Die Athleten mussten die Medaillen auf einem separaten Tisch aufnehmen und sich selbst um den Hals hängen.          (zct)

Bericht Lothar Schattner Foto Privat

Kontakt

TuSpo 1896 e.V. Borken
Postfach 1106
34582 Borken

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Förderer