Schülerinnen erfolgreich beim Kreissparkassen Cup

Das siegreiche Team der Schülerinnen beim Kreissparkassen Cup 2017 in Neukirchen (von links Josi Otto, Lena Portmann, Paula Tetem und Merle Tetem)

 

In Neukirchen fand der 30. Kreissparkassen Cup der Leichtathleten statt, die Kreissparkasse unterstützt dabei die teilnehmenden Vereine. Der TuSpo Borken konnte in allen Klassen eine Mannschaft an den Start bringen auch wenn bis auf die letzte Minute bei der Frauenmannschaft Umstellung wegen kurzfristiger Absagen notwendig waren.

Dank der beiden Siege durch Paula und Merle Tetem und der Ausgeglichenheit der Mannschaft stand sie am Ende als Sieger da. Lena Portmann startete im Hochsprung mit 1,32 m belegte sie den 4. Platz. Das Nesthäkchen Josephine (Josi) Otto ging im 800m Lauf gegen 3 Jahre ältere Gegnerinnen an den Start. Von Anfang an versuchte sie dort mitzuhalten musste aber die Überlegenheit der Älteren anerkennen mit Platz 3 und persönlicher Bestzeit kam sie nach 2:39,93 Minuten ins Ziel. Paula und Merle Tetem steuerten jeweils einen Sieg bei. Mit 6 m Vorsprung gewann Merle das Ballwerfen (200g) dabei betrug ihre neue persönliche Bestweite 36,00 m. Im Kugelstoßen kam Merle mit 8,55 m knapp an ihre Bestweite heran, dies war dann am Ende der 2. Platz. Gleich zu Beginn der Veranstaltung ging Paula Tetem über 100m an den Start nach 14,14 Sekunden kam sie als 3. ins Ziel. Im Weitsprung kam sie mit 4,72 m auf den 1.Platz in der Einzelwertung. Die Staffel mit Lena, Paula, Merle und Josi lief mit 55,57 Sekunden als 2. durchs Ziel. Die Mannschaft kam am Ende mit 47 Punkten auf den ersten Platz.

Die Mannschaft der Männer belegte hinter Melsungen überraschend den 2. Platz mit 70 Punkten. Gleich zu Beginn war es Yannick Wiegand der den einzigen Sieg der Männermannschaft errang. Diesen Sieg musste er leider teuer bezahlen in der Schlussphase des 100 m Laufs zog er sich ein Verletzung zu, weitere Starts waren daher nicht mehr möglich. Den Lauf gewann er trotzdem in 11.83 Sekunden. Einen zweiten Platz erkämpfte Husen Kimo Fago im 3.000 m Lauf dort kam er nach 9:50,04 Minuten ins Ziel.

Die Schüler und Frauen Mannschaft kam jeweils auf den 4.Platz wobei beide Mannschaften lange um die Podestplätze mit kämpften. Einen erwarteten Sieg erlief sich in überzeugender Manier Paul Kirschner der beim 800 m Lauf deutlich in 2:36,03 Minuten durchs Ziel lief. Die Staffel mit Julian Akcay, Paul Kirschner, Florian Bahlburg lief mit 53,65 Sekunden als Zweite ins Ziel. Bei den Frauen gelang die beste Platzierung Meike Adam die erst kurzfristig über ihren Einsatz benachrichtigt wurde. Meike kam beim 3.000 m Lauf nach 12:33,96 Minuten ins Ziel.

Gleichzeitig mit dem Kreissparkassen Cup fand der Sprintcup der Schüler und Schülerinnen U14 und U12 statt. War der Sieg von Josi Otto im 75m Lauf der Klasse W12 zu erwarten kam der Sieg von Sophia Fröhlich in der Klasse W10 im 50 m Lauf unerwartet. Josi siegte in ihrer Klasse mit deutlichem Vorsprung in 10.61 Sekunden. Spannend war der Lauf der Schülerinnen W10, am Ende konnten die Zuschauer mit bloßem keinen Sieger feststellen auch die Elektronik nicht, mit 8,53 Sekunden wurden schließlich 2 Siegerinnen ermittelt eine davon Sophia. Wie eng es in diesem Lauf zuging zeigen die Zeiten mit 8,64 Sekunden blieb für Lilien Otto lediglich der 6. Platz übrig. Einen zweiten Platz gab es bei den Schülern in der Klasse M13 durch Tobias Dörr er kam beim 75 m Lauf nach 11,91 Sekunden ins Ziel. Einen 6.Platz erkämpfte sich Luca Hommel in der Klasse M10 erreichte er nach 10,03 Sekunden das Ziel.

Gesamtwertung

Einzelergebnisse

Sprint-Cup

Fotos

Herbold gewinnt Rennen souverän

Borken. Husen Kimo Fago (TuSpo Borken) hat die in das Mittel- und Langstrecken-Meeting des Tuspo Borken im Blumenhain-Stadion in Borken eingebettete Kreis-Langlauf-Meisterschaft über 5000 Meter der Männer in 16:36,22 Minuten gewonnen.

Bericht auf HNA

Fotos

Ergebnisse

Sophia Fröhlich in Melsungen am Start

Nordhessische-/und Kreismeisterschaften der U12 am 20.08.2017

In Melsungen ging Sophia Fröhlich als einzige Starterin des Tuspo Borken ins Rennen. Sie sprang 3,27 m weit, die 50 m lief sie in 8,68 Sek und den Ball warf sie 20,00 m weit. Den Hochsprung musste sie ohne gültigen Versuch beenden. Im Dreikampf belegte sie den 3. Platz und im Vierkampf den 4. Platz. Dieser Wettbewerb war Sophias erster Mehrkampf. Herzlichen Glückwunsch an alle Athletinnen für die erbrachten Leistungen und weiterhin viel Spaß!

Paula Tetem wird Nordhessische Meisterin im Vierkampf

Nordhessische-/und Kreismeisterschaften der U 14 am 19.08.2017
Bei den Meisterschaften in Felsberg starteten 5 Athletinnen vom Tuspo Borken.Merle Tetem erzielte folgende Leistungen 75 m in 11,16 Sek, 4,25 im Weitsprung, 1,28 m im Hochsprung und 33,50 m im Ballwurf, damit belegte sie in der Kreiswertung den 2. und in der Wertung Nordhessen den 5. Platz. Liane Gies erzielte folgende Debüt-Leistungen, 75 m in 11,20 Sek, 3,88 m im Weitsprung, 1,24 m im Hochsprung und 23,00 m im Ballwurf , damit belegte sie in der Kreiswertung den 5. und in der Wertung Nordhessen den 16. Platz. Marie Böhnert versuchte sich an ihrem zweiten Mehrkampf und erzielte folgende Leistungen, 75 m in 12,15 Sek, 2,50 m im Weitsprung (hier passte der Anlauf überhaupt nicht), 1,04 m im Hochsprung (hier siegte ihr Mut) und 28,00 m im Ballwurf, damit belegte sie in der Kreiswertung den 8. und in der Wertung Nordhessen den 19. Platz. Lisa Otto erzielte folgende Leistungen, 75 m musste sie leider aufgeben, das Knie schmerzte zu sehr, dennoch machte sie unbeirrt weiter und erzielte 3,67 m im Weitsprung, 1,16 m im Hochsprung und 28,00 m im Ballwurf. In der W10 startete Josi Otto sie lief die 75 m in 10,71 Sek, 4,53 m im Weitsprung, 1,28 m im Hochsprung und 30,00 m im Ballwurf, hiermit wurde sie Kreismeisterin und in der Wertung Nordhessen belegte sie den 3. Platz.

Nordhessische-/und Kreismeisterschaften der U 16
Am Nachmittag startete Paula Tetem. Sie lief die 100 m in 13,80, 4,73 m im Weitsprung, stieß die Kugel auf 8,49 m und sprang 1,36 m hoch. Mit 1841 Punkten sicherte sie sich damit die Nordhessische Meisterschaft und gleichzeitig den Kreismeister Titel.

Feriensportfest 2017 im Blumenhainstadion

Beim traditionellem Feriensportfest gingen 126 Athletinnen und Athleten aus 35 Vereinen an den Start. Für einen reibungslosen Ablauf an den Wettkampfstätten im Wettkampfbüro und im Kiosk sorgten die fleißigen Kampfrichter und Helfer herzlichen Dank.

Für die herausragende sportliche Leistung sorgte Steven Müller von der LG OVAG Friedberg Fauerbach er lief die 100 m in 10,73 Sekunden und für die 200 m benötigte er 21,26 Sekunden. Der frühere Borkener Daniel Hundt startet aus Studiengründen für die LG Stadtwerke München er kam beim 100m Lauf in 10,98 Sekunden als Zweiter ins Ziel. In die Veranstaltung eingebettet waren die Kreismeisterschaften im 400 m Lauf. Vier Seniorentitel gingen auf das Konto von TuSpo Athleten. M60 Helmut Kleinmann 72,97 Sekunden, M55 Hans-Joachim Schröder 69,95 Sekunden, M50 Olaf Hentschke 67,83 Sekunden, M45 Volker Henkel 62,64 Sekunden.

In den weiteren Wettbewerben konnten Tuspo Athletinnen mit Bestleistungen glänzen. Merle Tetem (W13) schleuderte den 2 Kg Hammer auf 35,15 Meter und die Kugel flog 8,81 Meter weit. Paula Tetem (W15) kam im Kugelstoßen zum erstmals über 9 m in der Ergebnisliste ist sie mit 9,14 Metern notiert, für den 100 m Lauf benötigte Paula 13,76 Sekunden. In der gleichen Altersklass schleuderte Lena Portmann den 3 kg Hammer 33,72 Meter weit. Trotz einer durch Urlaub bedingten Trainingspause konnte Josephine Otto (W12) überzeugen sie kam beim 75 m Lauf nach 10,79 Sekunden ins Ziel und im Weitsprung landete ihr bester Versuch bei 4,44 Metern. Liane Gies (W13) überzeugte bei ihrem ersten Wettkampf sie kam beim 75 m lauf nach 11,52 Sekunden ins Ziel, sprang 4,34 Meter weit und ihre Kugel landete bei 5,93 Metern. Unsere Kleinsten waren ebenfalls am Start, in der AK W10 lief Lilien Otto über 50 m 8,85 Sekunden und in der Grube landete sie bei 3,30 Metern. Ophelia Schröder (W10) lief 9,88 Sekunden und sprang 2,92 Meter weit. Am Start in der AK M10 war Luca Hommel er lief die 50 m in 9,62 Sekunden sprang 3,03 m weit und für den 800 m Lauf benötigte er 3:33,29 Minuten.

Alle Ergebnisse siehe Ergebnisliste

Viele Bestleistungen und Siege der Leichtathleten

Merle Tetem wirft den Speer über 30 m


Ophelia Schöler, Lilien Otto und Sophia Fröhlich beim Wettkampf in Bebra

Beim Abendsportfest in Bebra zeigten sich die Tuspo Athleten von ihrer besten Seite. Die größte Überraschung kam durch Merle Tetem ( AK W13) gleich im ersten Versuch flog ihr Speer auf die Weite von 30,87 Meter das war nicht nur der überlegene Sieg sondern auch eine deutliche Steigerung ihrer persönlichen Bestleistung. Eine weitere Bestleistung gab es für Merle im Kugelstoßen mit 8,54 Metern belegte sie den 2. Platz. im 80 m Hürdenlauf belegte Merle in 11,26 Sekunden den 4. Platz. Josephine Otto (AK W12) glänzte mit 3 Siegen 75 m in 10,44 Sekunden, Weitsprung 4,38 Meter und im 800 m Lauf war sie nach 2:49,61 Minuten im Ziel. Trotz der persönlichen Bestleistung von 11,25 Sekunden im 60 m Hürdenlauf blieb hier für Josi "nur" der 3 Platz übrig. Claudius Trebing (AK MJU18) verbesserte sich im 100m Lauf auf 12,93 Sekunden und in seinem ersten 200 m Lauf war er nach 26,29 Sekunden im Ziel. In der AK W10 gingen gleich 3 Mädels des TuSpo erfolgreich an den Start. Sophia Fröhlich siegte im Ballwerfen mit 20,00 Metern, den 2. platz belegte sie im 800 m Lauf in 3:05,56 Minuten. Im 50 m Lauf gab es für Sophia in 8,49 Sekunden den 3. Platz und mit 3,20m belegte sie den 7. Platz im Weitsprung. Die beste Platzierung für Lilien Otto waren der 3. Platz mit 17,50 Metern im Ballwerfen. Beim 50m Lauf war Lilien nach 8,62 Sekunden als Fünfte im Ziel, für die 800 m benötigte sie 3:23,13 Minuten und beim Weitsprung landete Lilien bei 3,40 m das war der 4. Platz. Ditte im Bunde der 10 jährigen war Ophelia Schöler die zum ersten mal einen Wettkampf bestritt sie lief die 50 m in 10,09 Sekunden, sprang 2,45 Meter weit, lief die 800m in 3:54,89 Sekunden und wurde mit 15,00 Metern im Ballwerfen Vierte.

Fünf Starts fünf Medaillen für Basilius Balschalarski

In Zittau fanden die Deutschen Meisterschaften der Senioren statt. In der AK M70 ging Mehrkämpfer Basilius Balschalarski fünf mal an den Start davon holte er 2 Goldmedaillen, im Stabhochsprung mit 2,40 Metern und im 80 m Hürdenlauf in 14,80 Sekunden. In den Disziplinen Weitsprung (4,40 m) und im Speerwerfen (40,19 m) gab es Silber für Basilius. Die Medaillensammlung machte Basilius mit der Bronzemedaille im 300 m Hürdenlauf (56,14 Sek) komplett. In der Altersklasse W45 ging Annette Engelhardt im Hammerwerfen an den Start bei 4 ungültigen Versuchen landete ihr weitester Wurf diesmal bei 35,18 Metern dies war am Ende der 5. Platz.

Claudius Trebing holt 4. Bronzemedaille

Bei den Hessischen Jugendmeisterschaften MJU18 in Gelnhausen erkämpfte Claudius Trebing die 4. Bronzemedaille eines TuSpo Athleten bei Hessischen Meisterschaften in diesem Jahr. Vor ihm waren bereits Paula Tetem, Josephine Otto und Paul Kirschner auf dem Treppchen. Claudius Trebing war der einzige TuSpo Athlet der in Gelnhausen an den Start ging. Claudius startete im Dreisprung, bereits im ersten Versuch legte er bei leichtem Gegenwind 11,69 m vor, diese Leistung lag in der Nähe seiner persönlichen Bestleistung. Im letzten Versuch sprang Claudius nochmals 11,65 m und bestätigte damit seine Leistung.

More Articles ...

Kontakt

TuSpo 1896 e.V. Borken
Postfach 1106
34582 Borken

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Förderer