Wiederaufnahme des Sportbetriebs

Liebe Sportlerinnen,
Liebe Sportler,

nachdem mal kurz Hoffnung auf „mehr“ Sport aufgeflammt war, ist inzwischen klar, dass bisher nur Sport im Freien möglich ist im Schwalm-Eder-Kreis. Die Sporthallen bleiben gesperrt bis zu den Sommerferien, was gleichbedeutend damit ist, dass Hallensport frühestens nach den Sommerferien wieder möglich sein wird.

Aber auch der Sport im Freien ist bestimmten Regeln unterworfen. Der TuSpo hält sich an die Handlungsempfehlung des DOSB. Zu jedem Training ist folgender Fragebogen ausgefüllt mitzubringen: Fragebogen

Die Einhaltung wird von den Übungsleiter*innen und Abteilungsleiter*innen überwacht! Den Anweisungen der ÜL und AL ist unbedingt Folge zu leisten um nicht die Sportangebote als solches zu gefährden!

Einmal wöchentlich werden die Fragebögen der teilnehmenden Sportler*innen an die Stadt Borken gegeben um dieser im Bedarfsfall die Möglichkeit zu geben, Infektionsketten festzustellen.

Zurzeit sind wir in der Lage folgende Sportangeboten anzubieten:

Leichtathletik:
dienstags ab 17:30 Uhr bei der Trainer*innen Manfred Heinz, Jutta Junker und Annette Engelhardt
Mittwochs ab 17:30 Uhr bei den Trainer*innen Jutta Junker, Doris Lang und Annette Engelhardt
Freitags ab 17:00 Uhr bei den Trainer*innen Manfred Heinz, Jutta Junker und Annette Engelhardt

Tennis:
dienstags und mittwochs vormittags ab 10:00 Uhr und nachmittags ab17:00 Uhr
Freitags ab 16:00 Uhr

Jedermänner:
Die Jedermänner organisieren sich gerade eine Zeit im Stadion. Das muss aber mit anderen Nutzern des Stadions noch abgeklärt werden. Die genauen Zeiten teilen Petra Wickert und Rainer Wiederhold-Norwig Interessierten auf Nachfrage gerne mit.

Schwimmen:
Schwimmen wird vorläufig nicht möglich sein. Zurzeit sind die Schwimmer in der bestehenden Zusammenarbeit mit dem TSV Obervorschütz dabei ein alternatives Fahrradfahren zu organisieren. (Kontakt: Jochen Kleppe, Borken)

Die Rahmen Bedingungen, wie Ihr sie der Anlage entnehmen könnt, besagen, dass Trainingsgruppen (LA) aus nur 5 Personen inkl. Trainer bestehen sollen und die einzelnen Gruppen darüber hinaus 30 mtr. Abstand zueinander halten sollen. Läufer, die hintereinander laufen, sollen 15 mtr. Abstand halten. Daraus ergibt sich schon allein aus logistischen Gründen ein begrenzte Anzahl von Sportler*innen.

Um das überhaupt organisieren zu können, ist es unbedingt erforderlich, dass jeder Sportler sich rechtzeitig bei seinem Trainer anmeldet. Die Leichtathleten haben das so organisiert, dass bis zum Mittwoch der Vorwoche die verbindliche Anmeldung für die kommende Woche erfolgen muss. Bitte habt Verständnis dafür, dass das nicht anders geht. Die Belastung der Übungsleiter wird dadurch auf ein Maximum strapaziert. Beachtet bitte, dass alles „nebenbei“ organisiert werden muss. Niemand sitzt beim TuSpo 8 Stunden täglich im Büro und führt/ändert Listen. Anmeldungen sind verbindlich und blockieren womöglich einen Platz, den ein anderer Sportler deshalb nicht mehr nutzen konnte. Wer sich anmeldet und nicht kommt, wird von der Liste genommen und bekommt erst wieder einen neuen Platz wenn einer frei wird!

Alle Sportler*innen aus allen Abteilungen sind herzlich eingeladen, sich bei einer von ihm bisher nicht genutzten Sportart anzumelden. Sofern das machbar ist, wird er gerne dort empfangen! Gerade zum Beispiel beim Tennis wird es hier Möglichkeiten geben. Hierzu nehmt bitte rechtzeitig Kontakt zum jeweiligen Abteilungsleiter ober Übungsleiter auf! Die Kontaktdaten findet Ihr unter www.tuspo-borken.de/Sportangebote.

Herzliche Grüße

Ingo Kirmeß
1.Vorsitzender
TuSpo 1896 e.V.
Borken (Hessen)

Kontakt

TuSpo 1896 e.V. Borken
Postfach 1106
34582 Borken

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Förderer